BSD-Wiki

Mitschrift einer FreeBSD-Installation

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


usb-stick_formatieren

Allgemein

Um Daten austauschen zu können werden in heutiger Zeit meist USB-Sticks verwendet. Sollte der USB-Stick ausschließlich für ein FreeBSD-System verwendet werden so kann er wie eine Festplatte formatiert werden. Anders sieht dies jedoch aus wenn man mit dem Stick wirklich Daten zwischen verschiedenen Systemen austauschen möchte. In diesem Fall empfiehlt es sich das MS-DOS-Dateisystem FAT zu verwenden.

Anschließen des USB-Sticks

Beim Anschließen des USB-Sticks wird eine Devicenode unter /dev angelegt. USB-Sticks werden über das SCSI-Subsystem angesprochen und haben daher meist den Namen adX (wobei X eine Fortlaufende Nummer ist). Es sollte darauf geachtet werden, dass man beim weiteren Vorgehen das richtige Device verwendet da sonst die Gefahr besteht wichtige Daten zu verlieren!

Formatieren mit FAT32

Um mit den meisten anderen Systemen gelesen werden zu können wird der USB-Stick mit FAT32 formatiert. Es wird im weiteren davon ausgegangen, dass der Stick als dev/da0 dem System bekannt ist. Es ist wichtig hier das richtige Device zu kennen und zu verwenden. Alle Daten auf dem angesprochenen Device werden unwiederbringlich gelöscht!!

Als root wird der USB-Stick formatiert:

# newfs_msdos -F32 /dev/da0

Es wird hier explizit keine Partition verwendet! Das Dateisystem wird direkt auf den Stick geschrieben.

Mounten des USB-Sticks

Der USB-Stick kann anschließend als root wie folgt gemountet werden.

mount_msdosfs /dev/da0 /mnt

Alternativ kann auch Usermount eingerichtet werden um nicht über den root-Account mounten zu müssen.

usb-stick_formatieren.txt · Zuletzt geändert: 2014/02/12 19:58 von rakor